Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Foto: O
FRUST
Hauseingänge mit Kot beschmiert
Die Polizei hat eine 59-jährige Salzburgerin ausgeforscht, die Eingänge von Versicherungen, Banken oder einem Steuerberater mit ihrem Kot beschmiert haben soll - aus Frust über die Behandlung der "kleinen Leute".
7.000 Euro Schaden
Auch ein Energieversorger und Privathäuser wurden im Laufe dieses Jahres Opfer der Attacken der Frau. Sie hinterließ bei den Eingängen neben ihrem eigenen Kot auch Flugblätter, auf denen sie dagegen protestierte, wie heute mit den "kleinen Leuten" umgesprungen werde.

Die Polizisten konnten der Frau insgesamt zehn solcher Sachbeschädigungen nachweisen. Sie war im Verhör geständig. Der von ihr angerichtete Schaden beträgt insgesamt gut 7.000 Euro, sie wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News