Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Kaprun (Bild: APA)
KITZSTEINHORN - KAPRUN
Jahrestag: 155 Menschen gestorben
Heute jährt sich die Seilbahnkatastrophe von Kaprun zum fünften Mal. Am 11. November 2000 sind bei dem Brand des Zuges in der Stollenbahn auf das Kitzsteinhorn 155 Menschen ums Leben gekommen.
Bürgermeister legte Bouquet nieder
Heute Abend gibt es einen Gedenkgottesdienst, der von Angehörigen organisiert wurde.

Diese und Freunde der Opfer gedachten um 9.00 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit bei der Gedenkstätte mit einer kurzen Andacht des Infernos.

Kapruns Bürgermeister Norbert Karlsböck (SPÖ) legte ein Blumen-Bouquet nieder.
Gedenkstätte
Am 11. November 2004 wurde die Gedenkstätte für die 155 Opfer der Seilbahnkatastrophe eingeweiht.

An der feierlichen Zeremonie nahmen rund 300 Angehörige aus den USA, Japan, Deutschland und Österreich teil.
Foto: APA
Der lang gezogene Quader aus Sichtbeton wurde nach den Plänen des deutschen Architekten Anton Michael aus Rimsting errichtet. Jede der 155 Glaslamellen an den Längsseiten des Gebäudes stellt einen eigenen "Ruheraum" für einen der Toten dar.

Mit der Gestaltung betraute Michael ein Künstlerteam der bayerischen Hofglasmalerei in München.
Künstlerische Feinarbeit
In wochenlanger Feinarbeit fertigten sie die Glassäulen an und tauchten sie jeweils in jene Farbe, die nach dem chinesischen Feng Shui dem Geburtsjahr der einzelnen Verstorbenen entspricht.

Die Gedenkstätte ist täglich von 7.00 bis 19.00 Uhr zugänglich.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News