Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Riesenwaller (Bild: ORF)
TIERE
Rekord in Bürmoos: Riesenwaller geangelt
Einen 1,83 Meter langen und 38 Kilogramm schweren Waller hat ein Fischer aus dem See in Bürmoos (Flachgau) geangelt. Dabei wollte der Einheimische einen Karpfen fangen.
Mit gewöhnlicher Anglerleine geangelt
Was der passionierte Hobbyangler Mario Weber am Sonntagabend aus dem Bürmooser Badesee gezogen hat, klingt eigentlich nach Anglerlatein. Aktuelle Fernsehbilder belegen jedoch den außergewöhnlichen Fang.

Der Waller dürfte bis zu 30 Jahre alt sein. Sein Angler ist unendlich stolz auf den Fang, der mit feinem Karpfensolin, das sonst für Fische bis maximal 13 Kilogramm geeignet ist, gelang.
Mario Weber mit Riesenwaller (Bild: ORF)
"Kampf mit Fisch dauerte zwei Stunden"
"Ich habe den Köder ausgeworfen, nach einer Viertelstunde ist der Bissanzeiger wie eine Rakete verschwunden. Ich habe zuerst geglaubt, es ist ein schwerer Karpfen, aber dann hat der Kampf zwei Stunden gedauert."

In Bürmoos "ist noch nie so ein schwerer Fisch gefangen worden. Ein Kollege hat zwar einmal einen Waller mit 1,92 Meter Länge gefangen, aber er war nicht so schwer wie dieser."
Badesee in Bürmoos (Bild: ORF)
Bürmooser Fang im weltweiten Mittelfeld
International reiht sich der Rekordwaller aus Bürmoos allerdings bestenfalls im Mittelfeld ein.

So wurde in Italien aus dem Fluss Po bereits ein 2,78 Meter langes Exemplar gezogen. In Bulgarien hat bereits ein 148 Kilogramm schwerer Waller angebissen.
Mario Weber mit Riesenwaller (Bild: ORF)
Riesenwaller unversehrt wieder ausgesetzt
Waller wachsen lebenslänglich und können bis zu 80 Jahre alt werden. Gute Chancen dieses Greisenalter zu erreichen werden auch dem Bürmooser Waller eingeräumt. Mario Weber hat ihn in einem Privatteich wieder ausgesetzt.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News