Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Schlägerei (Bild: ORF)
CHRONIK
Massenschlägerei in der Salzburger Altstadt
In der Salzburger Altstadt ist es am Sonntagfrüh zu einer Massenschlägerei mit etwa 30 Beteiligten gekommen. Eine Zivilstreife der Polizei kam zufällig zur Schlägerei auf dem Anton-Neumayer-Platz.
Aufforderung der Polizei, die Schlägerei zu beenden, verhallte ungehört.
25 bis 30 Personen in Prügeleien verwickelt
25 bis 30 Personen waren dort in einen heftigen Streit mit Prügeleien verwickelt, als die Zivilstreife zufällig vorbeikam. Als "unübersichtlich" wird die Lage im Polizeibericht beschrieben: Einige Personen lagen auf dem Gehsteig, einige auf der Fahrbahn und andere prügelten munter drauflos.

Die Aufforderung der Polizisten, die Schlägerei einzustellen, verhallte ungehört. Wahrscheinlich hatten die Raufer in ihrem Eifer die Polizei gar nicht bemerkt.
Von den rund 30 Beteiligten konnten nur drei gefasst werden.
Polizei setzte Pfefferspray ein
Schließlich setzten die zur Verstärkung herbeigerufenen Polizisten Pfefferspray ein, um die Massenschlägerei zu beenden. Als die Raufbolde die Polizisten bemerkten, ergriffen sie die Flucht.

Nur drei der insgesamt rund 30 Beteiligten konnten von der Polizei an der Flucht gehindert werden. Bei ihnen handelt es sich um drei Salzburger zwischen 20 und 23 Jahren. Sie sind auf freiem Fuß und werden wegen Raufhandels angezeigt.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News