Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Stefan Kraft (Bild: Joosep Martinson, Õhtuleht)
SPORT
Gold und Silber für Salzburger Skispringer
Der Salzburger Nachwuchs-Skispringer Stefan Kraft hat sich am Wochenende Gold und Silber bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Estland geholt. Der 17-jährige Schwarzacher beendete damit eine lange Durststrecke.
Erste Medaillen seit 1999
Eine WM-Medaille holte ein Salzburger Skispringer zuletzt 1999: Der St. Veiter Reinhard Schwarzenberger holte damals bei der Heim-WM in Ramsau Bronze mit der Mannschaft. 1995 hatte Schwarzenberger Silber bei Junioren- Weltmeisterschaften gewonnen.

Am vergangenen Wochenende war der 17-jährige Stefan Kraft aus Schwarzach (Pongau) der Überraschungsmann bei der Junioren-WM in Otepää (Estland).
Stefan Kraft von Erfolg überrascht.
"Zufrieden, dass ich mittun darf"
An Gold im Team und Silber im Einzel hat keiner gedacht - auch nicht Stefan Kraft selbst: "Wir sind zu fünft angereist und es dürfen ja nur vier mitspringen. Da war ich einmal zufrieden, dass ich es geschafft habe, dass ich mittun darf. Im Training habe ich schon gesehen, dass ich vorne mitspringen kann. Aber dass es für eine Medaille reicht, habe ich mir natürlich nicht gedacht."
Punkte im Continentalcup das Ziel
Die gute Form hat sich aber schon in den letzten Wochen angedeutet. Stefan Kraft feierte vor zwei Wochen in Hinterzarten seinen ersten Sieg im Alpencup und will jetzt auch im Continentalcup punkten - die letzte Stufe vor dem Weltcup.

"Im Continentalcup durfte ich bis jetzt noch nie mitfahren, weil immer der Alpencup im Weg war. Aber da einmal so richtig Punkte machen, das wäre lässig."
Christian Reiter als Ansporn.
Durch Freund zum Skispringen gekommen
Stefan Kraft hat aber nicht nur die sportliche Laufbahn im Sinn. Der begeisterte Skifahrer, Fußballer und "Schnitzel-Esser" besucht das Skigymnasium Stams und will dort 2012 maturieren.

Begonnen hat die Karriere aber auf der kleinen Sprunganlage des SV Schwarzach, schildert Kraft: "Mein Freund Christian Reiter war Skispringer - da bin ich einmal in Schwarzach zuschauen gegangen. Das hat mir sehr gefallen und ich hab's auch gleich machen müssen. Seitdem, seit ich zehn Jahre alt bin, mache ich das."
Sprung-Freund schon im Continentalcup
Der angesprochene Christian Reiter ist ein Jahr älter als Stefan Kraft, springt für den SC Bischofshofen und ist schon im Continentalcup.

Am Wochenende beim Continentalcup-Springen in Bischofshofen erreichte der zweite Schwarzacher Skispringer auf der Laideregg-Schanze die Plätze 19 und 34. Bester Salzburger war Markus Eggenhofer auf den Plätzen 11 und 18.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News