Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Pakete
WIRTSCHAFT
Quelle-Versand startet neu durch
Mit Jahreswechsel ist auch das Versandhaus Quelle nach Österreich zurückgekehrt. Management und Lager sind in Salzburg-Bergheim (Flachgau) untergebracht. Es werden viele neue Jobs geschaffen.
Otto-Gruppe sicherte sich Markenrechte
300.000 Produkte werden im neuen Lager in Bergheim geführt und von dort verschickt. Das Logistikzentrum des Versandkonzerns hat eine Größe von 45.000 Quadratmetern. Insgesamt werden 700 Mitarbeiter bei Quelle Österreich beschäftigt.

Ein Großteil des Marketings und der Bestellungen werden über Internet - quelle.at - abgewickelt, heißt es aus dem Konzern. Es wird keine Shops (Partner) mehr geben, aber womöglich Kataloge.

Die Otto-Gruppe hatte sich 2009 um 65 Millionen Euro die internationalen Markenrechte von Quelle gesichert. Über ihre Unito GmbH ist sie mit Quelle schon am 1. Juli 2010 in der Schweiz gestartet. In Österreich ist es am 1. Jänner 2011 so weit.
"Starke Marke sollte man revitalisieren"
Geschäftsführer Harald Gutschi glaubt, dass er so noch mehr der bisherigen Quelle-Umsätze zu Universal und Otto bringen kann: „Es wäre ein Fehler, eine so starke Marke nicht zu revitalisieren.“ 48 Prozent der Österreicher möchten laut Spectra-Umfrage wieder bei Quelle kaufen.

Gutschi hat bereits viele neue Mitarbeiter aufgenommen, auch einige von Quelle. Der volkswirtschaftliche Schaden des Konkurses halte sich in Grenzen, heißt es.

Der Versandhandel habe insgesamt 5.000 Arbeitsplätze und sichere 15.000 im nachgelagerten Bereich (Logistik, Druck, Werbung), so Gutschi. Rund 2.000 davon würden jetzt, durch die neue Quelle-Lösung, noch gerettet.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News