Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Schild des Residenz-Verlags am ehemaligen Firmensitz in Salzburg (Bild: ORF)
LITERATUR
Residenz-Verlag verlässt Salzburg
Mit Ende des Jahres geht ein Kapitel Salzburger Verlagsgeschichte zu Ende: Der 1956 von Wolfgang Schaffler in Salzburg gegründete Residenz-Verlag schließt sein Büro in der Stadt Salzburg.
Früher führender Literaturverlag Österreichs
In den späten 1960-er Jahren war der Salzburger Residenz-Verlag zum führenden österreichischen Literaturverlag aufgestiegen. Unter Vertrag standen Autoren wie HC Artmann, Peter Handke und Thomas Bernhard.

1983 verkaufte Verlagsgründer Wolfgang Schaffler den Residenz-Verlag an den Österreichischen Bundesverlag. Es folgten innerhalb kurzer Zeit mehrere Eigentümerwechsel.
Niederösterreichisches Pressehaus seit 2004 Eigentümer.
Büro nach St. Pölten übersiedelt
Im Jahr 2000 wurde der langjährige Verlagsleiter Jochen Jung gekündigt, seit 2004 gehört der Residenz Verlag zum Niederösterreichischen Pressehaus. In Zukunft soll er aus Kostengründen nur mehr von St. Pölten aus agieren.

Mit Salzburg verbunden bleibt der Residenz Verlag durch einige seiner Autoren - wie O.P.
Zier oder den Büchner-Preisträger Walter Kappacher.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News