Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Landesrätin Doraja Eberle (Bild: APA/Franz Neumayr)
POLITIK
Landesrätin Doraja Eberle tritt zurück
Familienlandesrätin Doraja Eberle (ÖVP) zieht sich aus der Politik zurück. Das hat die Landesregierung am Mittwochvormittag bekannt gegeben. Persönliche Gründe seien verantwortlich für ihren Rücktritt, so Eberle.
Politik war immer Lebensabschnitt
Die diplomierte Sozialarbeiterin war vor allem durch die Gründung der Hilfsorganisation "Bauern helfen Bauern" bekannt geworden. Außerdem war sie Gemeindevertreterin in Grödig (Flachgau) und Ortsleiterin der ÖVP-Frauenbewegung in Grödig.

Die Politik sei für sie immer ein Lebensabschnitt gewesen, sie habe den Einstieg in die Politik keine Sekunde bereut, sagt Doraja Eberle Mittwochvormittag im ÖVP-Haus.
"Habe meine ganze Kraft in Politik eingesetzt."
Gründe sind ausschließlich privater Natur
"Die Gründe dafür, den Schlussstrich jetzt zu ziehen, sind ausschließlich persönlicher Art. Meine innere Uhr zeigt mir einfach deutlich, dass was ich in der Politik beigetragen habe und konnte, hab ich nicht zu 100, sondern zu 200 Prozent gemacht und meine ganze Kraft eingesetzt, um diese Verantwortung wahrzunehmen."

Kinderbetreuung, Integration, Nationalparkzentrum und Verdoppelung des Volkskulturbudgets nennt Eberle als Erfolge ihrer Tätigkeit.
"Zeit ihres Lebens ihrem Land gewidmet"
ÖVP-Chef Wilfried Haslauer sieht die politische Quereinsteigerin als Vorbild.

"Eine Zeit seines Lebens seinem Land zu widmen, das hat die Doraja exemplarisch vorgemacht. Ohne sich selbst erhöhen zu wollen, oder einen persönlichen Vorteil daraus ziehen zu wollen, hat Doraja ihrem Land gedient", meint Haslauer.
Eberle war seit 2004 Familienlandesrätin.
Zukunftspläne noch geheim
Über ihre Zukunft gibt sie noch keine genauen Auskünfte. "Ich habe seit längerem ein neues Angebot, eine große Herausforderung über die ich jetzt eine Entscheidung treffen muss und auch will. Die Politik zu verlassen, fällt mir nicht leicht, das muss ich ganz ehrlich sagen. Aber ich muss auf mich selber hören", sagt die Ländesrätin.

Jetzt werde sie aber einmal eine Auszeit für sich beanspruchen, so Eberle. 2004 wurde sie als Familienlandesrätin in die Landesregierung gewählt. Offiziell aus der Politik verabschieden wird sich Doraja Eberle am 10. November im Landtag. Über die Nachfolge von Doraja Eberle wird der ÖVP-Vorstand am Donnerstag entschieden.
Burgstaller bedauert Rücktritt
Sie nehme den Rücktritt von Landesrätin Doraja Eberle mit großem Bedauern zur Kenntnis, sagte LH Gabi Burgstaller (SPÖ) in einer ersten Reaktion.

"Doraja Eberle hat sich in die Salzburger Landespolitik so eingebracht, wie sie auch schon zuvor in Salzburg bekannt und geschätzt war, nämlich undogmatisch und lösungsorientiert. Sie hat sich bei der Lösung von Sachfragen nicht an der Farbe eines Parteibuchs orientiert, sondern an den Interessen der Menschen", betonte Burgstaller.
"Persönliche Gründe muss man akzeptieren"
Die Freiheitlichen nahmen den Rückzug Eberles zur Kenntnis. "Persönliche Gründe muss man akzeptieren", sagte FP-Landesparteiobman Karl Schnell.

"Doraja Eberle war in ihrer unkomplizierten und geraden Art eine Gesprächspartnerin, bei der man stets spürte, wie nahe ihr die Probleme der Menschen gehen und wie sehr sie um Lösungen für diese Probleme bemüht war", kommentierte der Grüne Landessprecher Cyriak Schwaighofer.
BZÖ: "Rückzug kommt nicht überraschend"
Der Salzburger BZÖ-Landesobmann Robert Stark bedauert heute in einer ersten Reaktion den Rücktritt von Landesrätin Doraja Eberle. "Ich lernte Eberle als eine Frau mit Rückhalt und ohne eingefärbte Parteibrille kennen. Sie hat das BZÖ etwa bei der Aktion für den Erhalt der Landespflegeanstalt unterstützt", so Stark.

Es sei jedoch zu beobachten gewesen, dass sich die scheidende Landesrätin des Öfteren in ihrer eigenen Partei nicht durchsetzen konnte, daher komme der Rückzug nicht überraschend. "Ich wünsche Frau Eberle für Ihre Zukunft alles Gute und bedanke mich für die Zusammenarbeit", so Stark.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News