Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Marlies Schild holt Silber in Whistler (Bild: Hendrik Schmidt)
Schild
SPORT
Weiter viele Salzburger in ÖSV-Nationalteams
Beim Anteil von Frauen und Männern in den Ski-Nationalteams des ÖSV bleibt das Land Salzburg weiter Nummer eins im bundesweiten Vergleich. Einzig Christoph Dreier aus Neukirchen (Pinzgau) fliegt nun aus dem Kader.
Dreier Christoph bei einem Slalomrennen (Bild: christophdreier.at)
Dreier
Wenig Verschiebungen bei Sportlern
Was das Trainerteam betrifft, hat der Österreichische Skiverband (ÖSV) bereits vor einiger Zeit die Weichen für die Zukunft gestellt. Nun sind auch die Kader der Aktiven für den kommenden Winter neu eingeteilt worden. Im Gegensatz zum Trainerteam kommt es hier zu keinen großen Verschiebungen.

Salzburg bleibt, zumindest bei den Nationalmannschaften der Alpinen, das Bundesland Nummer 1. Es gibt aber ein "Opfer" aus Salzburger Sicht.
Dreier will auf eigene Faust weitermachen
Christoph Dreier aus Neukirchen wurde aus allen Kadern gestrichen. Der neue Cheftrainer Matthias Berthold hat ihm das am Telefon mitgeteilt.

Dreier will nun - wie einst Reinfried Herbst - auf eigene Faust weitermachen: "Man muss das akzeptieren, was der ÖSV entscheidet. Aber es wird schon weitergehen. Im Sommer muss ich nun eine Mannschaft erwischen, wo ich mittrainieren kann. Das wird nicht leicht werden. Es ist alles selbst zu finanzieren und schwierig. Aber ich finde einen Weg, weil ich weiterfahren möchte."

Er wolle im Herbst dann bei den ersten Slaloms sehen, wie das funktioniere, sagt Dreier.
Dominanz im Herrenteam
Mit Hans Grugger, Reinfried Herbst, Marcel Hirscher, Hannes Reichelt, Philipp Schörghofer und Michael Walchhofer stellt Salzburg noch immer fast die Hälfte der ganzen Nationalmannschaft. Im A-Kader finden sich mit Wolfgang Hörl, Joachim Puchner und Georg Streitberger drei weitere Salzburger.
Vorherr(frau)schaft auch bei den Damen
Auch bei den Damen ist Salzburg im Nationalteam die Nummer 1: Anna Fenninger, Andrea Fischbacher, Michaela Kirchgasser und Marlies Schild haben es wieder in die Topklasse geschafft.

Im A-Kader sind mit Margret Altacher, Bernadette Schild und Mariella Voglreiter drei weitere Salzburgerinnen.
Gottwald und Gruber "retten" Nordische
In der Nordischen Kombination stehen die Salzburger Dauerbrenner Felix Gottwald und Bernhard Gruber weiter im Nationalteam, dahinter sieht es aber düster aus.

Ebenso bei den Springern: Kein Salzburger befindet sich da in der Nationalmannschaft und auch keiner im A-Kader. Markus Eggenhofer aus Radstadt (Pongau) ist nun in den B-Kader abgerutscht. Für ihn wird es damit ein langer und auch schwieriger Weg zurück an die Spitze.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News