Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Knaus-Rettungshubschrauber in der Luft (Bild: ORF)
FLUGRETTUNG
Knaus klagt Republik Österreich
Der Pongauer Hubschrauber-Unternehmer Roy Knaus klagt jetzt die Republik auf 760.000 Euro Schadenersatz. Begründung: Austro Control habe Rettungsflüge mit Knaus-Hubschraubern per Anfang 2010 untersagt. Das sei kreditschädigend.
"Vorgehen der Behörde rechtswidrig"
Knaus vertritt nach wie vor die Ansicht, dass die Vorgangsweise der Luftfahrtbehörde rechtswidrig und kreditschädigend sei.

Die Austro Control beharrt darauf, dass die Rettungshubschrauber der Firma Knaus nicht den Sicherheitsbestimmungen entsprächen und andere Unternehmen bundesweit ihre Fluggeräte sehr wohl auf modernsten Standard umgerüstet hätten.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News