Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Bauarbeiter (Bild: ORF)
WIRTSCHAFT
Hilfsarbeiter auch am Bau ein Auslaufmodell
In der Bauwirtschaft geht die Zeit der Hilfsarbeiter zu Ende. Auch auf Baustellen ist immer öfter nur noch qualifiziertes Personal gefragt.
Alpine will Lehrlingsausbildung forcieren
Das stellt Alpine-Betriebsrat Sepp Maier fest, der bei Salzburgs größtem Baukonzern für 900 Mitarbeiter zuständig ist. Die Lehrlingsausbildung will Alpine Salzburg verstärken.

Eine eigene Rolle soll dabei die zum Konzern gehörende Firma "Martin Bau" in St. Martin am Tennengebirge spielen.
Leben auf der Baustelle hat sich verändert
Das Leben auf der Baustelle hat sich in den vergangenen Jahren rapide verändert: Wer nicht selbstständig arbeiten kann, werde nicht mehr gebraucht, sagt Alpine-Betriebsrat Sepp Maier.

"Die Leute arbeiten ein halbes Jahr lang quasi als Probezeit - dann wird die Leistung beurteilt, und, ob sich der Mitarbeiter am Bau qualifizieren konnte. Wenn nicht, dann wird er nach der winterbedingten Phase des Stempelns nicht mehr aufgenommen."
"Facharbeiter muss Hilfsarbeit selbst machen"
Die Qualifizierung zum angelernten Bauarbeiter sei das Mindesterfordernis, weiß Betriebsrat Maier. Teilweise hätten Maschinen die früheren Hilfsarbeiten übernommen, betont Maier:

"Die Arbeit auf der Baustelle ist für den Hilfsarbeiter nicht mehr im früheren Maß vorhanden. Früher hatte ein Facharbeiter noch zwei Hilfsarbeiter, die ihn unterstützt haben.

Heutzutage ist es aber so, dass der Facharbeiter auch die Hilfsarbeit selbst verrichten muss. Das ist heute der springende Punkt am Bau."
St. Martin soll Lehrlingszentrum werden
Unter den 900 Alpine-Bauarbeitern, die Maier vor kurzem wieder zu ihrem Betriebsrat gewählt haben, sind zurzeit nur drei Lehrlinge, doch das soll sich ändern. Die jetzt zum Alpine-Konzern gehörende Martin-Bau in St. Martin am Tennengebirge sei dafür als Ausbildungsstätte vorgesehen, sagt Betriebsrat Sepp Maier:

"Ich würde mir wünschen, dass das die Zentrale für die Lehrlingsausbildung wird. Denn dort können die Lehrlinge auch wirklich noch etwas lernen. Da werden noch Häuser gebaut und nicht nur Hallen. Und da können die jungen Leute das Handwerk noch wirklich erlernen."
Derzeit 100 Lehrlinge in Ausbildung
Österreichweit bildet Alpine derzeit etwa 100 Lehrlinge aus, Schwerpunkt ist bisher Oberösterreich.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News