Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Alfred Gusenbauer (Bild: APA/Helmut Fohringer)
BAUKONZERN
Gusenbauer ab sofort im Alpine-Aufsichtsrat
Der frühere Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzende Alfred Gusenbauer übernimmt ein Mandat im Aufsichtsrat des Salzburger Baukonzerns Alpine. Das berichtet die Tageszeitung "Die Presse" am Samstag.
Ex-Kanzler soll Konzern Türen öffnen
Laut dem Zeitungsbericht hat Gusenbauer einen Vertrag mit der spanischen Mutterfirma der Alpine, der Firma FCC, unterschrieben.

Ausschlaggebend für seine Bestellung seien demnach die guten Osteuropakontakte des ehemaligen Kanzlers gewesen, schon in den vergangenen Monaten soll der Ex-Kanzler dem Konzern dort als Türöffner gedient haben.
Seit Juni ist Gusenbauer bereits als Süd-Osteuropa-Berater für die deutsche WAZ-Mediengruppe tätig.
Gusenbauer unterstützt Alpine in Russland
Gusenbauer soll laut "Presse" der Alpine bereits "tatkräftige Unterstützung" bei der Unterzeichnung eines Konzessionsvertrags für den Bau der Autobahnstrecke Moskau - St. Petersburg geleistet haben.

Bereits kommenden Mittwoch wird der ehemalige Bundeskanzler in Salzburg an der ersten Alpine-Aufsichtsratssitzung teilnehmen.

Seit Juni ist Gusenbauer bereits als Süd-Osteuropa-Berater für die deutsche WAZ-Mediengruppe tätig. Der Ex-Kanzler, der auch noch Vorlesungen an US-Universitäten hält, hatte seinen Referenten-Job in der Arbeiterkammer Ende Juni zurückgelegt.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News