Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Kollision zwischen Pinzgaubahn und Lastwagen (Bild: ORF)
PIESENDORF
Lkw kollidiert mit Zug: 15 Verletzte
Bei Piesendorf (Pinzgau) ist Montagvormittag ein Lastwagen auf einem Bahnübergang mit einem Zug der Pinzgauer Lokalbahn kollidiert. 15 Personen wurden verletzt, eine von ihnen schwer.
Großteil kann nach Behandlung Krankenhaus verlassen.
Verletzte auf Spitäler aufgeteilt
Die schwer verletzte Passagierin wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Zell am See geflogen. Die übrigen Leichtverletzten wurden auf die Spitäler Zell und Mittersill aufgeteilt. Die meisten von ihnen konnten die Krankenhäuser aber rasch wieder verlassen.

"Unterm Strich ist es nicht so schlimm. Eine Patienten ist etwas schwerer verletzt. Alle anderen Patienten haben leichte Prellungen, Abschürfungen, sind ansprechbar", sagt Oberarzt Sven Klümper, "Die meisten Verletzungen sind sicher dadurch zu Stande gekommen, dass durch das abrupte Abbremsen in der Fahrgastzelle die Leute gestürzt sind und gegen die Bänke und Türen geprallt sind. Ein kleines Kind war dabei, das relativ geschockt war, was da eigentlich passiert ist."
Unfall mit der Pinzgauer Lokalbahn (Bild: ORF)
Lkw-Fahrer dürfte Zug übersehen haben
Der Unfall ereignete sich bei einem unbeschrankten Bahnübergang rund 500 Meter östlich des Piesendorfer Ortsgebietes. Der Lenker des aus Frankreich kommenden Lkw wollte eine Lieferung zur Firma Senoplast bringen.

Er dürfte die die mit etwa 40 km/h fahrende Garnitur der Pinzgauer Lokalbahn übersehen haben und fuhr auf den Eisenbahnübergang: "Es gibt ein eindeutiges Stoppschild an dieser Stelle und eine frei einsehbare Strecke von mehreren hundert Metern", sagt der Pinzgauer Katastrophenreferent Kurt Reiter, "Hier hat der Lkw den Zug einfach übersehen."

Lastwagenfahrer und Lokführer blieben bei dem Unfall beinahe unverletzt.
Millionenschaden an Triebwagen
Der Triebwagen der Lokalbahn ist entgleist, steht aber noch aufrecht. Er musste wieder auf die Geleise gehoben werden. Die Schäden an dem Triebwagen sind groß - die Reparatur wird rund eine Million Euro kosten. Dazu kommt noch die Wiederherstellung der Gleise.

Auch die Mittersiller Bundesstraße war wegen des Unfalls nur einspurig passierbar. Es gab einen Schienenersatzverkehr mit Bussen.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News