Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Gefängnis (Bild: APA)
Justizanstalt
Neues Gefängnis bei Schwarzenbergkaserne?
Salzburg braucht ein neues Gefängnis, denn das Justizgebäude in der Salzburger Innenstadt platzt aus allen Nähten. Nach langem Ringen ist es jetzt so gut wie fix: Das neue Gefängnis wird auf dem Areal der Schwarzenbergkaserne gebaut.
Rudolfskaserne: Sanierung ab Anfang Oktober
Das Justizgebäude und die Rudolfskaserne im Salzburger Gerichtsbezirk müssen beide dringend saniert werden.

In der Rudolfskaserne ist es ab nächster Woche soweit, Justizministerin Berger und Landeshauptfrau Burgstaller unternahmen dort am Montag einen symbolischen Spatenstich.

Doch der größere Brocken ist das Gefängnis. Die Zellen sind völlig veraltet und überfüllt, seit Monaten haben Experten nach einem neuen Standort in Stadtnähe gesucht. Ds war bei den Salzburger Grundsstückspreisen keine leichte Sache.
Bei der Einfahrt der Schwarzenbergkaserne (Bild: ORF)
"Es wäre unser Wunschstandort, aber jetzt sind die Techniker am Werk, die müssen überprüfen, ob das alles auch machbar wäre."
Wunschstandort der Justizministerin
Jetzt scheint allerdings eine Lösung in Sicht zu sein. Das neue Gefängnis soll auf dem Areal der Schwarzenbergkaserne gebaut werden. Justiz- und Verteidigungsministerium sind damit grundsätzlich einverstanden.

"Es wäre unser Wunschstandort, aber jetzt sind die Techniker am Werk, die müssen überprüfen, ob das alles auch machbar wäre und welche vertraglichen Lösungen wir hier mit dem Verteidigungsministerium finden können", erklärt Justizministerin Berger.
"Standort bringt die höchsten Synergien"
Und Gabi Burgstaller meint zu dem geplanten Standort: "Es ist der Standort, der die höchsten Synergien bringt, spricht, es ist ja dort schon ein bewachter Gegenstand, eine Kaserne und da würde das sicher gut dazu passen - natürlich mit allem, was dazu gehört. Die Prüfung findet jetzt statt und ich hoffe, dass man zu einem guten und einvernehmlichen Ergebnis kommt. Es scheint mir wirklich das Einzige in relativ kurzer Zeit machbare zu sein."
Vor Baubeginn ist ein Architektenwettbewerb nötig.
Baubeginn erst in einigen Jahren
Die Schwarzenbergkaserne würde laut der Justizministerin einige Vorteile mit sich bringen.

"Zum Einen, dass es ein Gelände ist, das nicht unmittelbar an ein Wohngebiet angrenzt. Wir hätten auch vom Platz her ein gewisses Angebot und auch alle Sicherungsmaßnahmen, die natürlich notwendig sind, lassen sich auf diesem Gelände verwirklichen", sagt Berger.

Vor Baubeginn ist ein Architektenwettbewerb nötig. Bis ein neues Gefängnis steht, dürften also noch Jahre vergehen.
Bürgermeister nicht einverstanden
Für den Walser Bürgermeister Ludwig Bieringer kommt es allerdings überhaupt nicht in Frage, dass die Haftanstalt auf dem Areal der Schwarzenbergkaserne gebaut wird - die passe nicht zu seiner Gemeinde.

Außerdem ist Bieringer sauer, weil mit ihm bisher noch niemand über das Projekt gesprochen habe.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News