Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Heimspiel des SV Grödig (Bild: ORF)
FUSSBALL
SV Grödig kauft Tribüne aus EM-Stadion
Der Erstligist SV Scholz Grödig hat nun endgültig die Pressetribüne aus dem EM-Stadion in Wals-Kleßheim gekauft. Die Stahlkonstruktion soll jetzt so schnell wie möglich aufgestellt werden.
1.500 Sitzplätze geplant
Die Genehmigungsverfahren bei den Behörden laufen und Christian Haas vom SV Grödig hofft auf einen baldigen Baubeginn. Die Zeiten, in denen bei einem Elfmeter im Fernsehen hinter dem Tor ein malerisches Maisfeld zu sehen ist, sollen bald der Vergangenheit angehören.

"Die Tribüne haben wir jetzt gekauft, die Tribüne ist da", schildert Haas, "Wir sind jetzt in Verhandlungen mit den Behörden. Die Tribüne wird geteilt. Eine Seite kommt hinter das Tor, eine Seite kommt auf die andere Seite, wo jetzt die Haupttribüne ist. Da haben wir dann 800 neue Sitzplätze. Auf der anderen Seite gegenüber möchten wir noch 700 dazutun - insgesamt sind es 1.500 Sitzplätze."
"Wollen den Leuten Komfort bieten"
Die neuen Tribünen werden die kleine Untersbergarena in Grödig radikal verändern. Und das sei auch gut so, sagt Haas: "Wir spielen auch in der zweiten Liga. Unser Ziel ist, dass wir uns da langfristig etablieren. Wir wollen den Leuten auch einen Komfort bieten. Darum haben wir die Tribüne gekauft."

Probleme gab es in Grödig stets mit den Grundeigentümern rund um das auf Gemeindegrund stehende kleine Stadion. Die seien jetzt zumindest zum Teil gelöst, sagt Haas: "Es hat Gespräche mit einem Grundeigentümer gegeben. Da werden wir das machen, dass die Tribüne auf der Seite gegenüber kommt. Wir müssen es genauso machen, wie die Höhe von der anderen Tribüne ist."
Tribüne hinter Tor soll am 7. November stehen
Wenn es nach Christian Haas geht, wird die erste Tribüne hinter dem Tor bereits am 7. November stehen. Da wird in Grödig der momentane Tabellenführer und Ligafavorit FC Wacker Innsbruck zu Gast sein.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News