Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Parlament (Bild: him / ORF.at)
Parlament
Bald fixes Mandat für Auslandsösterreicher?
Jene Österreicher, die ständig im Ausland leben, sollen im österreichischen Parlament eine fixe Vertretung bekommen. Das verlangte am Donnerstag das Präsidium des Auslandsösterreicher-Weltbundes in Salzburg.
500.000 Auslandsösterreicher weltweit
Vorstellbar wären fixe Mandate für Auslandsösterreicher oder ein parlamentarischer Unterausschuss, der die Anregungen der Auslandsösterreicher aufnimmt und in die parlamentarischen Diskussionen einbringt.

Rund 500.000 Auslandsösterreicher gibt es auf der ganzen Welt. Viele von ihnen seien mit dem Herzen nach wie vor mit dem Heimatland verbunden und würden auch die Entwicklungen hier verfolgen, sagt Gustav Chlestil, der Präsident des Auslandsösterreicher-Weltbundes.
"Zusätzliche Mandate im Parlament vorsehen"
Die Auslandsösterreicher seien außerdem auch daran interessiert, in der Heimat politisch mitgestalten zu können.

"Wir wollen nach Möglichkeit doch einen Punkt erreichen, dass das mehr oder weniger eine Verpflichtung ist uns hier bei uns betreffenden Problemen einzuschalten. Und mittel- und langfristig wollen wir eine institutionalisierte Vertretung der Auslandsösterreicher im Parlament. Wir wollen aber niemandem ein Mandat wegnehmen, das heute schon umstritten genug in Österreich gehandelt wird, aber vielleicht muss man halt dann ein paar zusätzliche Mandate vorsehen", meint Chlestil.
"Nun haben wir da immer wieder lästig die Politiker bedrängt, dass wir das endlich kriegen. Wir haben die allgemeine Briefwahl 2007 endlich bekommen."
Briefwahl dank der Auslandsösterreicher?
Die Heimatverbundheit steige mit der Entfernung zu Österreich, ergänzt Vizepräsident Jürgen Em. Er gehe davon aus, dass in Zukunft weitaus mehr Auslandsösterreicher an den Nationalratswahlen teilnehmen werden, denn heuer ist das Wählen erstmals wirklich einfach, sagt Em.

"Nun haben wir da immer wieder lästig die Politiker bedrängt, dass wir das endlich kriegen. Wir haben die allgemeine Briefwahl 2007 endlich bekommen, die das Wählen sehr, sehr erleichtert. Nebenbei gesagt, wir haben das für die Auslandsösterreicher gemacht, aber auch für die Inlandsösterreicher miterreicht. Auslandsösterreicher können also ab und zu auch etwas erreichen, das den Inlandsösterreichern ebenfalls nützt", erklärt Em.

Die Auslandsösterreicher glauben, dass sie bei der Wahl am 28. September das Zünglein an der Waage sein könnten.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News