Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Das Stadion von der Straße aus (Bild: ORF/Peter-Paul Hahnl)
WALS
Erweiterte Fußball-Arena vor Genehmigung
In das Genehmigungverfahren für das erweiterte Fußballstadion Wals-Kleßheim kommt Bewegung. Die 30.000 Zuschauer fassende EM-Version wird nun zur behördlichen Genehmigung eingereicht.
Ausreichend Parkplätze vorgeschrieben
Nach dem Ende der Fußball-EM sind die Stadion-Oberränge bisher nur in Einzelfällen genutzt worden. Jetzt soll es eine dauerhafte Bewilligung geben. Dafür ist allerdings im Landtag eine Gesetzesänderung - eigens für das Stadion - notwendig.

Es geht um das Salzburger Bautechnik-Gesetz. Das schreibt für Großbauten auch Parkplätze vor - und zwar ausreichend viele, je nach Größe und Zweck des Baus. Diese Parkplätze müssen wenigstens in einem Umkreis von 300 Metern rund um den Bau zu finden sein. Ohne Parkplätze gibt es auch keine Bewilligung, laut bisherigem Gesetz.
Andere Parkplätze eingerechnet
Jetzt also eine "Lex Stadion", eine Sonderregel für die EM-Arena in Wals. Da heißt es dann, dass die Parkplätze auch weiter entfernt sein dürfen, bei Bedarf auch viel weiter. Voraussetzung ist ein leistungsfähiger Zubringerdienst.

Für das Stadion heißt das: Auch andere Parkplätze, zum Beispiel beim Messezentrum, zählen künftig als Stadionparkplätze. Ohne diese neue Regel wäre das erweiterte Stadion überhaupt nicht genehmigungsfähig gewesen.
Noch Einzelbewilligung für Sevilla-Spiel
Diese rechtliche Hürde wird im Landtag nun beseitigt. Die Stadiongesellschaft arbeitet deshalb an der Einreichung der Genehmigungsunterlagen. Dann soll es eine endgültige, dauerhafte Genehmigung für das nicht zurückgebaute Stadion geben.

Bis es soweit ist, muss weiter jede Nutzung des Oberrangs einzeln bewilligt werden. Das nächste Mal voraussichtlich Anfang Oktober beim Europacup-Spiel gegen FC Sevilla.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News