Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Der Salzburger Landtag (Bild: ORF)
NEUREITERS RÜCKTRITT
Wer rückt nach in den Landtag?
Nach dem Rücktritt des Zweiten Landtagspräsidenten Michael Neureiter (ÖVP) wird die Nachfolge nächste Woche entschieden - nach Rückkehr von Parteichef Wilfried Haslauer, der auf Arbeitsbesuch in der Schweiz ist.
Petrisch, Illmer?
Die Spitzengremien der Salzburger Volkspartei werden erst nach Haslauers Rückkehr von einer Reise mit einer Wirtschaftsdelegation aus der Schweiz zusammenkommen. Dann soll in der kommenden Woche über einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin von Neureiter beraten werden.

Für das Amt des Zweiten Landtagspräsidenten werden ÖVP-intern vor allem zwei Namen genannt - vor allem Bernd Petrisch, der nach dieser Funktionsperiode aus dem Landtag ausscheiden wird. Dazu hört man den Pfarrwerfener Bürgermeister und Abgeordneten Simon Illmer, der bei der Landtagswahl 2009 neuerlich kandidieren wird.
Schausberger und Hofer scheiden aus
Welcher Kandidat oder welche Kandidatin in das Landesparlament nachrücken, ist noch offen.

Nächstgereihte auf der Landesliste wären der frühere Landeshauptmann Franz Schausberger und die ehemalige Abgeordnete Margit Hofer. Beide kommen aber für Landtagssitze nicht mehr in Frage.
Neureiter wird Turmuhren reparieren
Der wegen der Alkohol- und Führerschein-Affäre beim Autofahren zurückgetretene Vizepräsident Michael Neureiter ist aufgrund seiner 24-jährigen Tätigkeit als Abgeordneter mit 58 Jahren bereits pensionsberechtigt.

Der studierte Historiker und Theologe Neureiter will sich künftig nach eigener Aussage in der Kulturarbeit engagieren. Er besitzt auch eine Gewerbeberechtigung als Turmuhr-Macher. Diese Berechtigung will Neureiter wieder aktivieren und alte Kirchturmuhren reparieren.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News