Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
STADT SALZBURG
5.000 Euro gefunden - Besitzer meldet sich
Am Wochenende hat ein Spaziergänger an der Salzach in der Stadt Salzburg 5.000 Euro entdeckt. Der ehrliche Finder gab das Geld beim städtischen Fundamt ab, mittlerweile hat sich der rechtmäßige Besitzer gemeldet.
Bei Besuch in Salzburg.
Älterer Herr aus Wels verlor Sack mit Geld
Das Geld war in einem Papiersack - und niemand erkundigte sich bis Mittwochvormittag danach. Die Tochter jenes Mannes, der das Geld verloren hatte, hörte die Fundmeldung in ORF Radio Salzburg und informierte daraufhin umgehend ihren Vater.

"Der Verlustträger ist ein älterer Herr, der in Wels wohnt und hier am Wochenende seine Familie besucht hat", schildert Fundamtsleiter Franz Schefbaumer, "Im Zuge dieses Besuchs hat er das Geld leider verloren. Das Geld ist in einem Behältnis abgegeben worden, das Besonderheiten gezeigt hat. Nur der wirkliche Verlustträger konnte das wissen. Er konnte genau benennen, was genau auf diesem Papiersäckchen gestanden ist."
Gesetzlicher Finderlohn von 350 Euro
Der Welser wird sein Geld in den nächsten Tagen in Salzburg abholen. Dem ehrlichen Finder steht ein gesetzlicher Finderlohn von 350 Euro zu - zehn Prozent des Fundes bis 2.000 Euro und darüber hinaus fünf Prozent.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News