Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Richterkappe (Bild: APA)
WEGEN VERUNTREUUNG
18 Monate Haft auf Bewährung
Wegen Veruntreuung von 50.000 Euro Betriebskosten ist am Donnerstag am Salzburger Landesgericht eine Mitarbeiterin eines Salzburger Immobilienbüros zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.
Einkaufstouren und Geschenke
Die 31 Jahre alte Frau hatte diese Summe binnen vier Jahren von Kundenkonten auf das eigene Konto umgeleitet. Finanziert wurden damit Einkaufstouren und Geschenke an Freunde.

Die Täterin tatsächlich ins Gefängnis zu stecken mache allerdings wenig Sinn, weil die Frau damit begonnen habe, die veruntreuten 50.000 Euro zurückzuzahlen, sagte der Richter.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News