Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Red-Bull-Dosen bei der Produktion (Bild: ORF)
REKORD BEI RED BULL
2006 drei Milliarden Dosen getrunken
Energy-Drink-Hersteller Red Bull mit Hauptsitz in Fuschl (Flachgau) meldet für 2006 ein Rekordjahr: Weltweit wurden mehr als drei Milliarden Dosen getrunken. Der Umsatz stieg um fast 23 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro.
Größtes Plus in Osteuropa
Vor allem in Osteuropa, Italien, Australien, Lateinamerika und den USA war der Verkauf der Dosen "hervorragend" - die Steigerungsraten liegen zwischen 27 und 53 Prozent. Auch Produktivität und Umsatzrentabilität seien gegenüber dem bereits sehr guten Jahr 2005 gestiegen, betont die Firma gegenüber der APA.

Red Bull hat im Vorjahr eine neue Niederlassung in der Ukraine gegründet. Jetzt will der Energy-Drink-Hersteller in Russland, Mexiko, Japan und China kräftig wachsen.
Bei Sport und Events expandiert
Aber auch im Sport- und Eventbereich hat Red Bull im Vorjahr kräftig ausgebaut: so beim Fußballteam Red Bull New York, beim Team Red Bull in der nordamerikanischen Autorennserie NASCAR oder bei der Red Bull Air Race World Series.

Die Expansionen werden - wie bei Red Bull üblich - aus dem Free Cash Flow finanziert.
Über 3.900 Mitarbeiter weltweit
Mit Jahresende 2006 hatte das Unternehmen insgesamt 3.903 Mitarbeiter in 130 Ländern - Ende 2005 waren es noch 3.112 in 115 Ländern.

Red Bull gehört zu 49 Prozent dem Gründer Dietrich Mateschitz, weitere 49 Prozent hält der Thailänder Chaleo Yoovidhya und zwei Prozent dessen Sohn Chalerm.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News