Wien ORF.at Leben in Salzburg
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:07
TV-Archäologie: Werner Mück moderiert "Salzburg heute". Bild: ORF
Gast: Roger Rabbit
Erfolgsstory: 20 Jahre "Salzburg heute"
Am 2. Mai ist es genau 20 Jahre her, dass die erste Folge von "Salzburg heute" auf Sendung gegangen ist. Wegen des Jubiläums wühlt das ORF-Landestudio an vier Samstagabenden für Sie in seinem TV-Archiv.
TV-Archäologie: Werner Mück moderiert erste Sendung von "Salzburg heute". Bild: ORF
Werner Mück moderiert erste Sendung am 2. Mai 1988 ...
Vier Mal blickt "Salzburg heute" auf die eigene Vergangenheit zurück - an vier Samstagen:

12. April, 19. April, 26. April & 3. Mai 2008, jeweils ORF 2, 19.00 Uhr.
"Sie alle sind dabei"
In der ersten Folge geht es um den allersten Start von "Salzburg heute" im Mai 1988: "Jetzt ist es endlich so weit, Salzburger Fernsehen von Salzburgern für Salzburger - und Sie alle sind dabei!"

Mit diesen Worten eröffnete Werner Mück die allererste Sendung als Moderator, der damalige Chefredakteur des Aktuellen Dienstes im ORF Landesstudio.
TV-Archäologie: Georg Steinitz moderiert "Salzburg heute". Bild: ORF
Der legendäre Georg Steinitz ...
In den 20 Jahren wurden in "Salzburg heute" eine fast unbeschreibliche Vielzahl von Themen gesendet, behandelt, diskutiert und journalistisch verarbeitet. Kulturelle Aktiviäten, Brauchtum, Wissenschaft und natürlich politische Vorgänge in Stadt und Land ...

Sehr viel Wirbel lösten dörfliche "Affären" aus, wenn zu Beispiel ein Maibaum nicht - wie traditionell empfohlen - gestohlen sondern gleich brutal umgeschnitten wurde. Auch solche Dinge sorgten in "Salzburg heute" für allerlei Zündstoff.
TV-Archäologie: Ilse Spadlinek moderiert "Salzburg heute". Bild: ORF
Ilse Spadlinek ...
Siegbert Stronegger, ORF Landesdirektor. Bild: ORF
Stronegger blick zurück
Erinnerungen
"Ganz am Anfang war `Salzburg heute` viel stärker ein buntes Magazin als eine regionale Informations- und Nachrichtensendung heutigen Stils", sagt ORF-Landesdirektor Siegbert Stronegger im Rückblick, der als Kultur- und Nachrichtenredakteur sowie Moderator für Radio und Fernsehen damals schon im Team war.

Unvergessen ist auch die Szene, als der damalige Chefredakteur Werner Mück die überlebensgroße Stoffpuppe des legendären Hasen "Roger Rabbit" im Studio vor der Kamera "hopperte": "Frisch eingeflogen aus Hollywood."
TV-Archäologie: Barbara Weisl moderiert "Salzburg heute". Bild: ORF
Barbara Weisl ...
Nicht immer alles zu ernst genommen
Und immer wieder war bei bestimmten Anlässen die Comedy ein wichtiger Teil des oft sehr seriösen Programmes - nach dem Motto: Welt und Politik sind auch in Salzburg ernst, hart und brutal genug. Warum nicht gelegentlich herzlich lachen mit unserem Publikum?
Kameramann an seiner "Kiste"
ORF-Kameramann startet seine "Motorsäge". Bild: ORF
So "startete" zum Beispiel ein junger Kameramann seine knatternde Kamera wie eine Motorsäge an - per Seilzug, während er von einem Kollegen gefilmt wurde.

Und nicht nur Feldhasen vertilgten lange Karotten, auch der Ton-Ingenieur des Fernsehens verspeiste zur Jausenzeit das Mikrofon in Form einer solchen Feldfrucht.
TV-Archäologie: Siegbert Stronegger moderiert "Salzburg heute". Bild: ORF
Damals News-Redakteur sowie TV-Moderator, heute Kapitän des gesamten Betriebes in Salzburg: Siegbert Stronegger, ORF-Landesdirektor.
Siegbert Stronegger, ORF Landesdirektor. Bild: ORF
"Lokal-TV" wurde "Regionalfernsehen"
"Es war die Pionierzeit des Regionalfernsehens, das wir zu Beginn noch ganz bescheiden `Lokalfernsehen` genannt haben", erinnert sich Stronegger im vierteiligen Fernseh-Rückblick auf die Sendung, der nun bis Anfang Mai an jedem Samstagabend in "Salzburg heute" mit jeweils neuer Folge gesendet wird.

Als fester Sendungsteil von Anfang bis heute dabei ist die "Frage zum Tag". Da wurde beispielsweise auch gefragt, was die Menschen vom Rauchen im Schlafzimmer halten? "Da tut man andere Dinge, aber nur nicht rauchen", antwortete ein sichtlich verstörter Salzburger vor der Kamera.
20.000 Menschen in "Frage zum Tag"
ORF-Landesdirektor Stronegger ist auch aus medien-demokratischen Gründen stolz auf die "Frage zum Tag", die diese lange Zeit von 20 Jahren immer überlebt hat: "Wenn man sich die Gesamtzahl der Menschen anschaut, die von uns allein für diese Rubrik befragt wurden, dann liegen wir bei fast 20.000 Menschen in `Salzburg heute`."
Serie
Vier Mal blickt "Salzburg heute" auf die eigene Vergangenheit zurück - an vier Samstagen: 12. April, 19. April, 26. April & 3. Mai 2008, jeweils ORF 2, 19.00 Uhr.