Wien ORF.at Leben in Salzburg
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:07
Szene zu "Besuchszeit" im Cinétheatro (Bild: Johannes Flesch)
Inge Flimm inszeniert Stück in Neukirchen
Ein Glücksfall für das "Cinethéatro" in Neukirchen (Pinzgau): die renommierte deutsche Regisseurin Inge Flimm inszeniert mit den Laienschauspielern des "m2-Kulturexpress" ein Stück von Felix Mitterer.
Regisseurin des Stücks Inge Flimm (Bild: ORF)
"Theaterplakate haben mich neugierig gemacht"
Flimm wollte sich eigentlich zur Ruhe setzen
Flimm ist gelernte Schauspielerin und Regisseurin. Sie hat in Frankfurt, Basel, München, Zürich und am Volkstheater in Wien lange Jahre Theaterstück in Szene gesetzt.

In Hollersbach (Pinzgau) wollte sie sich nun eigentlich zur Ruhe setzen, doch jetzt studiert sie seit Monaten mit Laienschauspielen ein Stück für das "Cinétheatro" in Neukirchen ein.

Inge Flimm stieß vor einigen Monaten zufällig auf das "Cinétheatro" in Neukirchen, sah dort Theaterplakate hängen und wurde neugierig. Fast zeitgleich erfuhr der Neukirchener Theatermann Charly Rabanser davon, dass Ingo Flimm nun im Pinzgau lebt.
Szene "Besuchszeit", Schauspieler Kathi Hollaus und Gerfrid Pichler (Bild: Johannes Felsch)
Regisseur und Schauspieler Charly Rabanser (Bild: Johannes Felsch)
"Besuchszeit" von Felix Mitterer ausgewählt
"Ich hab mir dann einmal ein Stück angesehen, bevor ich mich mit Charly getroffen habe. Mir hat das alles sehr gut gefallen und dann ging es eigentlich ganz schnell. Charly und ich haben uns dann jeden Tag getroffen udn schließlich ein Stück von Felix Mitterer ausgesucht", erzählt die Regisseurin.

"Besuchszeit" heisst das nachdenklich stimmende Stück und besteht aus vier Einaktern. Seit Monaten wird nun in Neukirchen geprobt. Inge Flimm war von anfang an vom Können der Laienschauspieler aus Neukirchen beeindruckt.
Szene aus "Besuchszeit", Schauspieler Andrea Wimmer und Hans Brandner (Bild: Johannes Felsch)
"Beeindruckt von Freude der Leute"
"Der einzige Unterschied zu Profi-Schauspielern ist nur die Zeit, denn wir müssen uns treffen, wenn die Leute nach der Arbeit Zeit haben. Profi-Schauspielern sind vielleicht auch etwas selbstsicherer, was ihre eigenen Vorschläge betrifft, aber ich bin beeindruckt mit welcher Freude die Leute hier an dem Stück arbeiten", sagt Flimm.

Am kommenden Donnerstag hat das Stück "Besuchszeit" im Cinétheatro in Neukirchen Premiere. Und schon jetzt ist klar, dass diese Zusammenarbeit mit der Ausnahmeregisseurin Inge Flimm und der Theatertruppe aus Neukirchen im nächsten Jahr eine Fortsetzung erfahren wird.