Wien ORF.at Freizeittipps
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:12
Die Kapelleralm
Familienwanderung zur Kapelleralm
In Embach im Pinzgau beginnt der Wanderweg zur Kapelleralm. Die Wanderer erwartet ein gemütlicher Ausflug, eine rustikale Almhütte und ein eindrucksvolles Alpenpanorama.
Wanderung in Embach starten
Der Weg zur Kapelleralm ist für Jung und Alt wanderbar. Gestartet wird der Ausflug am Ortsende von Embach (Pinzgau), wo es links zum Forstweg "Lackenweg" geht. Ab dem Schranken ist die Kapelleralm bereits ausgeschrieben.

Die direkte Wanderung zur Kapelleralm dauert maximal zwei Stunden. Man kann den Ausflug aber erweitern, zum Beispiel über Teufenbach - dieser Weg ist ebenfalls gut beschildert.

Eine weitere Wanderroute startet in Embach bei der Wallfahrtskapelle Maria Elend. Die Gehzeit bis zur Kapelleralm beträgt von dort aus ebenfalls zwei Stunden.
Die Kapelleralm
Die Wanderung von Rauris aus dauert zirka dreieinhalb Stunden. Wanderroute von Rauris über die Wastlalm
Wer von Rauris aus auf die Kapelleralm gehen will, nimmt im Ortszentrum den Weg Richtung Schriflingbauer und geht vom Blumenlehrpfad über die Wastlalm bis zur Kapelleralm. Von dort aus dauert die Wanderung gut dreieinhalb Stunden.
Innenraum der Kapelleralm
Innenraum der Kapelleralm
Almhütte mit uriger Atmosphäre
Auf der Kapelleralm angekommen erwartet die Wanderer eine urige Almhütte, die zum Verweilen einlädt. Die offene Feuerstelle mit dem großen Kaskeller, die Schottwiegen, der Rührkübel und der Wasserkessel geben der Hütte eine urtümliche, gemütliche Atmosphäre. Bei einer hausgemachten Jause könnten die Besucher wieder Kraft tanken.

Auf der Anhöhe über der Alm blickt man über das Rauriser Tal, die Goldberggruppe, sieht den Rauriser Sonnblick, das Schareck, den Hundstein und den Hochkaser.