Wien ORF.at Freizeittipps
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:12
Das Rauriser Krumltal (Bild: Gschwendtner)
Ausflug ins wild-romantische Krumltal
Das Krumltal bei Rauris im Pinzgau hält für seine Besucher so manches Naturschauspiel bereit. Zwischen Wasserfällen, Felsblöcken und Almweiden führt einen der Krumlbach zur Bräualm.
Das Krumltal bei Rauris (Bild: Gschwendtner)
Speis und Trank bei Sennerin Lisi
Der Ausgangspunkt für diese Wanderung liegt im hinteren Rauristal zwischen Bucheben und dem Bodenhaus beim Lechnerhäusl. Nach dem ersten Anstieg geht es zwischen Ritterkopf und dem Edlenkopf durch das enge Tal, das sich schon bald weitet.

Nach etwa eineinhalb Gehstunden ist dann schon die gemütliche Bräualm erreicht. Sennerin Lisi Ratgeb bewirtschaftet die Hütte seit Jahren und verwöhnt ihre Gäste mit Speis und Trank.
Die Bräualmhütte (Bild: Gschwendtner)
Unterer Wasserfall (Bild: Gschwendtner)
Taleinwärts warten zwei Wasserfälle
Bekannt wurde das Krumltal vor allem durch die Bartgeier, die hier in der zweiten Hälfte der achtziger Jahre ausgewildert wurden.

Wenn man von der Bräualm taleinwärts blickt, lockt der untere Wasserfall. An seinem Fuß zwängt sich der Bach durch enge Felsen und an heißen Tagen bringt die Gischt angenehme Abkühlung.

Seitlich des Wasserfalles kann man über die Bergstufe zur Wasserfallalm aufsteigen, die allerdings nicht bewirtschaftet wird, aber der Blick durch das Krumltal lohnt sich. Nur ein kurzes Stück weiter taleineinwärts befindet sich im Talschluss der obere Wasserfall.
Blick hinunter ins Krumltal (Bild: Gschwendtner)
Auskunft über die Bräualm erhalten Sie unter der Telefonnummer 0650/4501040. Von Juni bis Oktober bewirtschaftet
Die Bräualm ist jedes Jahr von Anfang Juni bis Mitte Oktober bewirtschaftet. Vom Lechnerhäusl weg bis zur Bräualmhütte muss man mit einer Gehzeit von eineinhalb Stunden rechnen. Zur Wasserfallalm am Talschluss gehen Sie weitere 20 Minuten.

Auskunft über die Bräualm erhalten Sie unter der Telefonnummer 0650/4501040.