Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Weihnachtseinkauf im Einkaufszentrum (Bild: ORF)
TOURISMUS
Russen und Ukrainer beim Extrem-Shopping
17.000 Winterurlauber aus Russland und der Ukraine haben in der vergangenen Woche viele Geschäfte und Einkaufszentren zwischen Saalbach, Gastein, Salzburg und München frequentiert und manche fast leergekauft.
Einkaufen im Salzburger Europark. Bild: ORF Hochwertige Ware besonders begehrt
Wie berichtet, gab es auf dem Salzburger Flughafen ein turbulentes Wochenende, denn ein Großteil der Gäste aus Osteuropa fliegt nach dem orthodoxen Weihnachtsfest am 7. Jänner nun wieder zurück in die Heimat.

Nicht nur die Skigebiete dürfen sich über große Umsätze mit diesen Gästen freuen. Schmuck, Ski- und Sportbekleidung sowie hochkarätige Designer-Ware seien die Hits bei Russen und Ukrainern, sagt Flughafensprecher Alexander Klaus: "Es ist aus fast jedem Bereich des Einzelhandels etwas dabei, auch viele Spirituosen."
Alpiner Skiurlaub als Status-Symbol
Klaus betont, Skifahren in Österreich sei für viele Osteuropäer der absolute Hit: "Russland ist mit seinen Skigebieten noch einige Jahre nicht auf diesem Standard. Und wer daheim sagen kann, er war in den Alpen, in Österreich, in Salzburg auf Skiurlaub, dann ist das so, wie wenn Österreicher sagen, sie waren in der Karibik oder Helicopter Skiing in Kanada."

Viele Touristen aus Russland und der Ukraine bekommen bei der Ausreise auf dem Salzburg Airport erhebliche Mehrwertsteuerbeträge zurück.

Große Nutznießer sind auch die Geschäfte beim Flughafen, wo das Geld oft sofort wieder investiert wird - in Süßigkeiten, Alkohol und Salzburg-Souvenirs.
Airport-Banker haben viel zu tun
In der Filiale der Salzburger Sparkasse auf dem Flughafen hat man deshalb 50 Prozent mehr Arbeit als an normalen Tagen.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News