Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Frau am Strand (Bild: PhotoCD)
WIRTSCHAFT
Boom bei Reisen durch Herbstferien
Eine Besonderheit des neuen Schuljahres sind die neuen Herbstferien. Diese stimmen auch die Reisebranche optimistisch. Herbstferien würden bei vielen die Lust auf zusätzlichen Urlaub wecken.
Liegestühle und Sonnenschirme am Strand (Bild: philipus) Viele Anrufe und Besuche in Reisebüros
Edward Gordon ist Obmann der Sparte Reisebüro in der Wirtschaftskammer Salzburg. Seine Kollegen und er registrieren heuer einen Trend zum Herbsturlaub, auch unabhängig von den neuen Herbstferien.

Herbstferien gibt es für Salzburger Schüler heuer zum ersten Mal. In den Reisebüros mache sich die zusätzliche Ferienwoche Ende Oktober/Anfang November bei der Buchungslage sehr wohl bemerkbar, so Gordon: "Wir spüren schon jetzt durch Anrufe und Besuche in allen Salzburger Reisebüros eine erhöhte Nachfrage."
Preise: "Salzburg fällt nicht ins Gewicht"
Außerdem ließen sich heuer neue Urlaubstrends erkennen, schildert der Fachmann - weg vom Kurztrip in Städte hin zu längeren Reisen in den Süden: "Südeuropa und Nordafrika sind gefragt. Erstmals ist es möglich, länger als nur drei oder vier Tage über Feiertage zu verreisen. Dieses Mal sogar eine gute Woche mit acht oder neun Tagen."

Auf die Preise wirke sich die verstärkte Nachfrage aber nicht aus, betont Gordon. Die Reisen seien in den Herbstferien nicht teurer geworden: "Salzburg fällt europaweit zahlenmäßig überhaupt nicht ins Gewicht. Außerdem sind nicht alle Reisenden von den Schulferien abhängig. Schon bisher sind viele im Spätherbst noch in den Süden gereist."

Gordon erwartet, dass es noch viele Last Minute-Buchungen geben werde, je näher die Herbstferien rücken.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News