Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Novalgin (Bild: ORF)
MEDIZIN
Novalgin nicht mehr auf Medikamentenliste
Nach der Christian-Doppler-Klinik zieht nun auch das Salzburger Landeskrankenhaus seine Konsequenz aus den dramatischen Zwischenfällen mit dem Schmerzmittel Novalgin. Es wurde von der Medikamentenliste gestrichen.
Viele Patienten sind verunsichert
Am Landeskrankenhaus werde das Mittel generell abgesetzt und nur noch in besonders begründeten Fällen verabreicht, entschied eine Kommission unter dem Vorsitz des ärztlichen Leiters Heinrich Magometschnigg am Donnerstag

Auch der ärztliche Direktor der Christian-Doppler-Klinik, Gunther Ladurner, hat bereits am Mittwoch den Einsatz von Novalgin per schriftlicher Weisung untersagt, weil die Patienten nach den tragischen Zwischenfällen verunsichert seien. Novalgin könne durch andere sehr gute Schmerzmittel ohne weiteres ersetzt werden, so Ladurner.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News