Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Untersberg (Bild: ORF/G.H.)
CHRONIK
Wanderer übersteht Nacht auf dem Untersberg
Ein 42-jähriger Wanderer musste die nasskalte Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf dem Untersberg verbringen. Der Mann hatte sich im Nebel verirrt. In der Früh konnte er unverletzt absteigen.
Bergwacht suchte bis in die Morgenstunden nach dem Wanderer.
Unter Baum übernachtet
Der Wanderer aus Wals (Flachgau) war am Mittwoch gegen 16.00 Uhr von Hallthurm (Bayern) in Richtung Stöhrhaus aufgebrochen. Im Nebel und der einsetzenden Dämmerung verirrte sich der Mann aber. Er verbrachte die Nacht im Freien unter einem Baum.

Weil der 42-Jährige nicht nach Hause gekommen war, alarmierte seine Frau in der Nacht die Polizei. Ein Suchtrupp der bayerischen Bergwacht und Polizei mit Hunden machte sich auf Weg. Die Einsatzkräfte suchten bis in die Morgenstunden nach dem 42-Jährigen.
Unverletzt abgestiegen, bei Frau gemeldet
Der Walser war in der Früh aber weitermarschiert und über den Hirschangerkopf nach Großgmain (Flachgau) abgestiegen. Von dort kehrte er zum Parkplatz am Ausgangspunkt seiner Tour und meldete sich per Telefon bei seiner Frau.

Die Suchaktion der zehn Mann der Bergwacht mit den zwei Hunden wurde daraufhin abgebrochen.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News