Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Graefin Margit Szapary (Bild: privat)
ATTRAKTIV
Szapáry-Ausstellung: Renner bei Schulklassen
Auf großes Besucher-Interesse stößt die Ausstellung über Gräfin Margit Szapáry in Ramingstein. Von Schulklassen werde die Ausstellung geradezu gestürmt, berichtet Organisator Hans Bogensberger.
Kein Selbstläufer
Dieser Erfolg ist allerdings kein Selbstläufer. Vielmehr steht ein ausgeklügeltes Angebot dahinter.
Bis Schulschluss schon 3.000 Besucher
Es ist ein stetes Kommen und gehen auf Burg Finstergrün und dem Jagglerhof, jenen beiden Orten, an denen die Ausstellung über Gräfin Szapáry zu sehen ist.

6.000 Besucher hatten sich die Organisatoren für heuer zum Ziel gesetzt. Doch schon bis Schulschluss Anfang Juli werden es gut 3.000 sein.
150 Schüler pro Vormittag
Vor allem bei Schulklassen im ganzen Bundesland habe sich die Ausstellung über die wohltätige Gräfin zum Renner entwickelt, freut sich Organisator Hans Bogensberger:

"Unsere Kapazität ist so, dass wir jede Schulgruppe von etwa 50 Personen in zwei Gruppen zu je 25 Personen teilen, die abwechselnd die Ausstellungsorte Burg Finstergrün und Jagglerhof besichtigen.

Mit drei derartigen Durchgängen schaffen wir pro Vormittag insgesamt rund 150 Schülerinnen und Schüler. Und die haben wir auch."
Busfahrt und Eintritt für 9,50 Euro
Ein wesentlicher Grund für diesen Erfolg ist ein auf Schülergruppen zugeschnittenes, äußerst attraktives Angebot:

"Wir konnten mit einem Busunternehmen ein Abkommen schließen, dass Schulgruppen um 5,50 Euro pro Person von jedem Ort des Bundeslandes aus zu uns in den Lungau und wieder zurück fahren können. Dabei steht der Bus den Schulgruppen acht Stunden lang zur Verfügung, sodass auch noch etwas anderes in der Region unternommen werden kann.

Mit dem ermäßigten Eintrittspreis von vier Euro für Schüler können die jungen Leute also für insgesamt 9,50 in den Lungau fahren und die Ausstellung besuchen. Und dieses Angebot wird hervorragend angenommen", freut sich Bogensberger.
"Wirte bieten preisgünstige Schülermenüs"
Zudem hätten sich die Wirte im Ort mit preisgünstigen Menüs ebenfalls auf die Schulgruppen eingestellt, ergänzt Bogensberger.
Ausstellung wird um einen Monat verlängert
Auch nach den Ferien ab Schulanfang ist die Ausstellung bereits wieder mit Schülergruppen ausgebucht.

Jetzt wollen die Ausstellungsmacher noch das Geschäft für die Ferienmonate Juli und August ankurbeln. Geplant ist ein ähnlich attraktives Angebot für Vereinsausflüge.

Fest steht aber schon jetzt: Aufgrund des großen Erfolgs wird die Ausstellung heuer um einen Monat verlängert.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News