Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Grenzkontrolle. Bild: ORF/R. Mohr
2. JUNI BIS 1. JULI
Ausweispflicht und Grenzkontrollen
Ab Wochenbeginn ist wegen der Fußball-EM das Schengen-Abkommen wieder außer Kraft. Es gibt bis 1. Juli stichprobenweise Grenzkontrollen bei der Einreise nach Österreich. Es gilt Ausweispflicht!
Zehn Kontrollstellen
In Salzburg müssen Reisende an acht Grenzübergängen sowie auf dem Flughafen und beim Bahnübergang Freilassing-Salzburg mit Ausweiskontrollen rechnen.

Ab Montag 0.00 Uhr ist an Grenzübergängen nur Schrittempo erlaubt. Reisepass oder Personalausweis sollten griffbereit sein, die Polizei sucht in Pkw, Bussen oder auf Motorrädern nach gewaltbereiten Störenfrieden bzw. Hooligans. Kurt Möschl von der Polizei sagt, der Verkehr werde so wenig wie möglich beeinträchtigt: "Wir haben den Blickkontakt auf die Durchreisenden. Behinderungen wird es in geringem Ausmaß aber immer wieder geben."
Selektive Kontrollen
An den Grenzstellen wird wieder Infrastruktur errichtet: Tafeln für Tempolimits, Datenleitungen und Bürocontainer. Aus Ober- und Niederösterreich kommen zusätzliche 100 Beamte nach Salzburg. Auch Polizeihunde sind einsatzbereit: "Geplant sind selektive Kontrollen. Es wird nicht jeder Autofahrer kontrolliert."

Möschl sagt, man sei vorbereitet: "Wir werden Vorab-Informationen von anderswo an die Grenze weitergeben und versuchen, mutmaßliche Gewalttäter herauszufiltern. Dazu haben wir auch eine Datei mit den Daten von Gewalttätern, die von jedem unserer Laptops abgerufen werden kann."
Bayerische-österreichische Streifen
Unterstützt werden die Polizisten an den Salzburger Grenzen von bayrischen Beamten, sagt Gerhard Multerer von der Polizeidirektion Traunstein: "Grenzkontrollen sind ein wichtiges Instrument zur Sicherheit der Euro 08."

So werden blau uniformierte österreichische Polizisten neben grün gekleideten Beamten aus Deutschland patroullieren, auf Straße und Schienen: "Das machen wir begleitend mit gemischten Streifen der beiden Staaten."
Hoher Göll, Ostwand. Bild: Gerald Lehner; bergrettung.at
Grenzberg Göll
Theoretisch ist auch Gebirge tabu
Die Staatsgrenze darf zwischen 2. Juni bis 1. Juli übrigens nur an den offiziellen Grenzübergängen passiert werden. An Feldwegen oder Forststraßen ist der Übertritt verboten - theoretisch auch im Hochgebirge, wo Bergsteiger und noch immer auch Skitourengeher unterwegs sind - wie in den Berchtesgadener Alpen.
Neue EC 135 Hubschrauber der Flugpolizei. Bild: flugpolizei.at "Leben in Salzburg", 24.5. 2008
Mit Beginn der Fußball-EM werden Innenministerium, Flug- bzw. Alpinpolizei vier von insgesamt acht neuen Hubschraubern des Typs EC 135 offiziell im Einsatz haben. Am Montag wurde in Salzburg die erste Maschine stationiert.
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News