Salzburg ORF.at
MI | 11.04.2012
Vermissten-Suche auf dem Wolfgangsee. Bild: aktivnews.de / P.M. & R. D.
UNGLÜCKSSTELLE IM WOLFGANGSEE
Neben Andrea fünf weitere Personen vermisst
Neben der 16-jährigen Rumänin, nach deren Leiche im Wolfgangsee nach wie vor gesucht wird, gelten dort fünf weitere Personen als vermisst. Nach Angaben der Polizei gibt es vier Unglücksfälle, die ungeklärt sind.
1956 stürzten zwei Urlauberinnen in den See
Am 4. August 1956 kamen zwei deutsche Sommergäste bei einem Bootsunglück ums Leben.

Es handelte sich 48-jährige Frau mit ihrer 16-jährigen Tochter, die nahe dem "Ochsenkreuz" aus einem Ruderboot stürzten und ertranken. Ihre Leichen wurden nie gefunden.
Weitere Vermisste und vermutlich Ertrunkene
Am 16. September 1964 ertrank eine aus der Stadt Salzburg stammende Frau beim Schwimmen im Bereich des Ochsenkreuzes und gilt seither ebenfalls als vermisst.

Seit 1. Juli 1992 gilt ein damals 60-jähriger Mann aus St. Gilgen als vermisst. Es wird angenommen, dass er im See ertrunken ist.

Am 14. August 1997 ist ein 56-jähriger Hobbyfischer, ebenfalls aus St. Gilgen, in den Wolfgangsee gestürzt und vermutlich ertrunken. Auch die Leichen all dieser Verunglückten konnten bisher nicht gefunden werden
Ganz Österreich
Salzburg News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News