Wien ORF.at Freizeittipps
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:12
Die Sommerer Hochalm (Bild: Herbert Gschwendtner)
Zur Sommerer Hochalm im Wolfbachtal
Diese Woche erkundet Herbert Gschwendter das Wolfbachtal bei Rauris im Pinzgau. Die Wanderung führt ihn vorbei an vielen Almhütten zur malerischen Sommerer Hochalm im Gemeindegebiet von Taxenbach.
Langer, flacher Güterweg durch Wald
In der ersten Kehre der Rauriser Landesstraße zweigt rechts ein Güterweg ins Wolfbachtal ab. Vorbei an einigen Bauernhöfen, stellt man das Auto auf dem Parkplatz beim Schranken ab. An dieser Stelle beginnt die dreistündige Talwanderung.

Die Wanderer erwartet ein langer, flacher Güterweg, der erst noch durch den Wald führt, sich dann aber bei der Wangler Voralm lichtet. Bei der Oberhaus Voralm weitet sich das Wolfbachtal, das von den Bergen im Talschluss eingerahmt wird.
Blick talauswärts von der Sommerer Hochalm (Bild: Herbert Gschwendtner)
Bei dem Aufstieg kommt man an der Bichl Hochalm und Tristenangeralm vorbei. Über viele Serpentinen bis zur Alm
Nach der Porschealm breitet sich eine riesige Moorlandschaft aus, durch die sich der Wolfbach schlängelt.

Nach eineinhalb Stunden gabelt sich der Weg im Bereich der Sommerer Grundalm. In vielen Serpentinen führt der breite Almweg über 400 Höhenmeter bergwärts. Vorbei an der Bichl Hochalm erreicht man die Tristenangeralm.

Dahinter erhebt sich der 2.232 Meter hohe Tristenwandkogel. Talauswärts hat man einen tollen Ausblick zum Hundstein, Steinernen Meer und zum Hochkönig.
Die Sommerer Hochalm (Bild: Herbert Gschwendtner)
Die Almleute Lisi und Hias Schwab (Bild: Herbert Gschwendtner)
Almleute versorgen Mensch und Tier
Nur ein kurzes Stück weiter liegt die Sommerer Hochalm, die von Hias und Lisi Schwab bewirtschaftet wird. Neben hungrigen Wanderern versorgen die Sennleute außerdem Ziegen, Hühner, Kühe und Pferde auf ihrer Alm.

Wer einen Rundweg gehen möchte, quert von der Sommerer Hochalm hinüber zur bewirtschafteten Kendlhofalm und steigt zum langen Talweg durch das Wolfbachtal ab.

Die Gehzeit für die gesamte Wolfbachtalrunde beträgt fünf bis sechs Stunden. Zur Sommerer Hochalm gehen Sie vom Schranken weg ungefähr drei Stunden.